Aktuelle Zeit: 19. Sep 2017 22:32

Next Generation

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 69

Next Generation

Beitragvon Gaara » 8. Dez 2013 15:18

Die Sonne stand inzwischen hoch am Himmel, als ich in die Küche trat und etwas Frühstück vorbereitete. Am Nachmittag würden wir nach Bangladesh aufbrechen und auch, wenn ich mir nicht sicher war, ob ich es gut oder schlecht fand, würden wir die Kinder zu Cathy und Theo bringen.

Als Draco von seiner kurzen Geschäftsreise erfahren hatte, hatte ich sofort Harry gefragt, ob er und Ginny Scorpius und Ruby für ein paar Tage nehmen würden, doch George und Angelina waren samt Kinder zu Besuch und Ron und Hermine waren zu Hermines Eltern gefahren. Draco war mutig genug, seine Eltern vorzuschlagen und als ich einen inzwischen ziemlich besorgten Brief an Cathy geschrieben hatte, schlug sie sofort vor, die beiden zu nehmen.
Cathy und ich hatten seit unserem Abschluss noch einige Jahre immer mal wieder Treffen vereinbart, doch noch bevor Scorpius zur Welt kam, war dafür einfach keine Zeit mehr gewesen. Nun brachte ich also meine Kinder zu meiner besten Freundin, die die beiden noch nie in ihrem Leben gesehen hatte.

Ich hatte mir ein schwarzes Kleid mit langen Ärmeln angezogen und trug passenden Schmuck mit Smaragden dazu. Ich war angespannt, Cathy nach so langer Zeit wiederzusehen und blickte immer wieder in den Spiegel in der Eingangshalle, um kurz einen korrigierenden Blick auf mich zu werfen. Die Crumpets standen auf dem Tisch und als ich die Kinder zum Frühstück holen wollte, kam Scorpius bereits die Treppe herunter, das Telefon in der Hand. "-wollte ich eigentlich auch noch." endete er und lächelte mir zu, als ich ihm die Haare aus dem Gesicht strich, bevor er sich an die Kücheninsel setzte und sich zwei Crumpets nahm. "Hast du wirklich?" fragte er nun entgeistert und lachte laut auf. Ich war mir sicher, dass er mit James sprach. "Liebe Grüße an James' Familie." wisperte ich und Scorp nickte grinsend. Es dauerte nur wenige Minuten, als auch Draco mit Ruby nach unten kam. Während Draco schon einen schwarzen Anzug mit ebenso schwarzem Hemd und Krawatte trug, war Ruby, genau wie ihr Bruder, noch in ihren Schlafanzug gehüllt. Sie setzte sich an die Kücheninsel, nahm sich einen Crumpet und beobachtete Scorpius. Draco küsste mich kurz und nahm sich das Wasser aus dem Kühlschrank. "Ich muss meinen Besen doch sowieso mitbringen, weil Mum und Dad erst am 1. September wiederkommen." erzählte Scorpius und ich runzelte die Stirn. "Scorp?" Er sah zu mir auf. "Ihr könnt nicht zu den Potters." Scorps Blick wurde ernst, wenn auch unsicher, ob ich nur spaßte. "Warte mal, James." murmelte er ins Telefon. "Wieso bringt ihr uns nicht zu den Potters?" fragte Ruby nun und sah mit runzelnder Stirn zwischen mir und ihrem Vater hin und her. "Ich melde mich später." murmelte Scorp ins Telefon und legte auf. Ich holte Luft. "Die Potters haben Besuch von George und Angelina. Das Haus ist mehr als voll." Scorpius und Ruby warfen sich Blicke zu und sahen dann wieder zu mir und Draco. "Aber dann gehen wir zu Hugo, oder?" fragte Ruby und Draco schüttelten den Kopf. "Die Weasleys sind bei ihren Großeltern." gab Draco zurück, stellte das Wasser wieder in den Kühlschrank und nahm einen Schluck aus seinem Glas. "Was ist mit Teddy?" Ich winkte ab. "Ihr könnt nicht zu Teddy. Der arme Kerl kann doch kaum auf sich selbst aufpassen." "Teddy ist alt genug!" erwiderte Scorp. "Er ist 17." murmelte Draco und Scorp hob die Augenbrauen. "Na und? Bei Merlin's alter Unterhose, wen kümmert das schon?" Draco funkelte Scorp an. "Scorpius!" zischte er auf und der Junge bekam sofort große Augen. "Reiß dich zusammen." Scorp sah auf die Tischplatte und nickte. "Verzeihung." Sofort blickte er wieder auf. "Aber wohin bringt ihr uns denn?" fragte er, diesmal nicht ganz so genervt und behielt Draco dabei ihm Auge, wie sein Vater es mit ihm tat. "Ich habe euch doch von Cathryne erzählt." "Deine Freundin aus der Schule?" erkundigte Scorpius sich und ich nickte. "Richtig. Sie hat zugesagt, euch für die Woche bis zum Schulbeginn zu nehmen." Ruby hob die Augenbrauen. "Aber wir kennen sie doch gar nicht." "Dann lernt ihr sie halt kennen." erwiderte ich. "Außerdem hat sie Zwillinge, die in diesem Jahr auch nach Hogwarts kommen." Scorpius und Ruby warfen sich erneut Blicke zu und ich seufzte. "Und wo wohnt Cathryne?" Ich schwang den Zauberstab, womit die leeren Teller der beiden wieder sauber im Schrank verschwanden. "In Ashford." "Ashford?!" "Nun reicht es aber." presste ich hervor. "Cathryne ist sehr fürsorglich und liebevoll. Ihr könnt froh sein, dass sie euch aufnimmt und ihr nicht zu Nanny und Granddad müsst." "Also ehrlich gesagt-" begann Scorp und ich warf ihm einen warnenden Blick zu. "Nun geht nach oben und zieht euch an. Bringt eure Koffer mit nach unten und vergiss Cloud nicht, Scorp." Die beiden taten, wie geheißen und ich sah zu Draco auf. "Meine Eltern würden sie gern nehmen." warf er nach einem Schweigen ein und ich rollte die Augen. "Es reicht schon, dass sie die Kinder am Bahngleis verabschieden. Ich weiß nicht, wie ich Cathy das klar machen soll." Draco lächelte nur kurz, drückte mir einen Kuss auf und verschwand dann im Flur.

Als alle angezogen waren und ich die Kleidung und Haare der Kinder zurechtgerückt hatte, setzten wir uns ins Auto und machten uns auf den Weg. Es dauerte eine knappe Stunde, um von South Kensington nach Ashford zu kommen und Scorpius und Ruby waren betrübt, nicht zu ihren Freunden zu können, weshalb ich unaufhörlich versuchte, ein gutes Licht auf Cathy zu werfen.

Wir hielten schließlich in der Einfahrt zu einem großen, alten Haus und die Kinder sahen mit großen Augen aus dem Fenster. "Es sieht ein bisschen aus, wie das Haus von James' Großeltern." warf Scorpius ein und ich lächelte. "Ja, es ist auch ein bisschen so. Cathy und Theo haben viele Kinder, also werdet ihr nicht allein sein." Ruby schien noch zu zweifeln, doch Scorpius schien sich inzwischen damit abgefunden zu haben.
Wir stiegen aus und Draco nahm die Koffer aus dem Kofferraum des Autos, bevor wir schließlich gemeinsam zur Tür gingen, die schon vorher freudig aufsprang. "ROO!" brüllte Cathy auf, rannte zu uns und drückte mich fest, während Draco die Kinder verabschiedete und wieder Richtung Wagen verschwand. "Wie geht es dir?" fragte ich, auf dem Weg zur Tür und Cathy grinste. "Sehr gut, und dir? Ich freue mich so, dass wir uns wiedersehen!" brabbelte sie und ich nickte lächelnd. An der Tür blieben wir stehen und ich machte einen Schritt zur Seite. "Das sind die beiden." Cathy bekam große Augen. "Oh Gott, kleine Malfoys..." presste sie hervor und sah zwischen den Kindern hin und her. Scorp trat vor. "Guten Tag, Ma'am. Mein Name ist Scorpius Tom Malfoy." stellte er sich vor und reichte ihr die Hand. Cathy nahm sie, immernoch vollkommen überrollt und Scorpius machte Platz für seine Schwester. "Ruby Narzissa Malfoy, guten Tag." stellte auch diese sich vor und griff nach ihrem Bruder zu Cathryne's Hand. "In den Koffern ist alles, was die beiden brauchen. Wir sind ein wenig in Eile." fügte ich hinzu. "Sie sind gut erzogen und tun, was du sagst. Sie ziehen sich selbst an, putzen sich die Zähne, gehen freiwillig duschen und räumen ohne Ansage ihr Zimmer auf, also sollte das keine Schwierigkeiten machen. Hier ist das Geld für die Schulbücher, Rubys Uniform, den Zauberstab und all die Dinge, die sie braucht. Scorpius weiß, was sie wo kaufen soll, also hab nur bitte ein Auge auf sie, damit du sie in der Winkelgasse nicht verlierst." bat ich und Cathy nahm das Geld an sich. "Natürlich, kein Problem." "Auch sonst wissen die beiden Bescheid. Wenn irgendetwas ist, ruf mich an oder schick mir eine Eule, falls es nicht eilt." Ich drückte meine Freundin an mich, küsste die Kinder auf die Stirn und ging dann zum Wagen. Draco warf Cathy einen genervten Blick zu, als ich ins Auto stieg und sie hob die Augenbrauen. "Was guckst du denn so blöd, Pingelblondie?!" rief sie ihm zu und Draco murmelte wütend vor sich hin, als wir den Weg nach Hause antraten.
It matters not what someone is born, but what they grow to be.
Benutzeravatar
Gaara
 
Beiträge: 249
Registriert: 08.2013
Wohnort: Datchet, Windsor, Berkshire, United Kingdom
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron