Aktuelle Zeit: 19. Sep 2017 22:31

Disney

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 223

Disney

Beitragvon Gaara » 8. Jan 2014 22:59

Hey there!

Wie ihr es euch ja vermutlich schon denken konntet, bin ich natürlich seit Kleinauf Disneyfan.

Und als eingefleischte Britin wollte ich jedem, der ihn noch nicht gesehen hat, einen meiner liebsten Filme ans Herz legen.
Bei uns heißt er 'Brave', aber in Deutschland wurde er, laut meiner Brüder, unter 'Merida - Legende der Highlands' veröffentlicht.

" Prinzessin Merida, Tochter von König Fergus und Königin Elinor, ist ein eigenwilliges Kind mit einer herausragenden Begabung als Bogenschützin. Eines Tages, als sie eine heilige Tradition bricht, gerät das Königreich in Unruhe. Sie ersucht die Hilfe einer alten, weisen Frau. Diese gewährt ihr einen Wunsch mit einer Bedingung, die das Unglück erst richtig entfacht. "

Da ich den Film bisher nur im Englischen gesehen habe (Was ich jedem empfehlen kann), weiß ich nicht, wie vielversprechend die deutsche Synchro ist. Hier ist jedenfalls Fakt, dass die Musik, genau wie die Stimmen mit tollem british-english und schottischem Akzent, sowie die Landschaft, einen absolut in die Stimmung versetzt, die hier herrscht. Mich hat der Film inspiriert und die Musik erinnert mich selbst im Deutschlandurlaub sofort an Zuhause. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich auch drei jüngere Brüder habe, eine ebenso schwierige Beziehung zu meiner Mutter, als ich jünger war, oder was auch immer. Jedenfalls hat dieser Film in meinem Herz an Bedeutung gewonnen.

http://www.youtube.com/watch?v=gA9nZrhFo4U

Hat jemand den Film vielleicht schon gesehen und mag über seinen Eindruck berichten? :)
It matters not what someone is born, but what they grow to be.
Benutzeravatar
Gaara
 
Beiträge: 249
Registriert: 08.2013
Wohnort: Datchet, Windsor, Berkshire, United Kingdom
Geschlecht: weiblich

Re: Disney

Beitragvon yije » 16. Feb 2014 21:01

Ich habe mir den Film damals mit einer Freundin im Kino angesehen, weil uns der Trailer so sehr interessiert hatte.

Da mir Kritiken schreiben immer so schwer fällt, dachte ich mir, ich liste die positiven und negativen Eindrücke untereinander in Stichpunkten auf.

POSITIV
- wunderschöne Animation mit viel Liebe zum Detail (Landschaft, Burgen, Figuren)
- toller Soundtrack
- kenne zwar die englische Fassung nicht, fand die deutsche Synchro aber sehr zufriedenstellend (hätte da jetzt nichts dran zu bemängeln)
- viele witzige/amüsante Szenen - u.a. mit den kleinen Geschwistern, der Hexe und dem Vogel - Rabe glaube ich ^^ - (und besonders schön: Sie schmählern die Botschaft des Films in keinster Weise... War nicht zuviel und nicht zu wenig)

NEGATIV
- Aufbau und Umsetzung des Films an für sich

Den negativen Punkt sollte ich vielleicht etwas deutlicher erklären.
Die Geschichte an für sich hat mir gut gefallen. Auch die rasante Erzählweise war definitiv erfrischend angenehm (so gab es eigentlich keine zu langatmigen Szenen).
Doch fielen mir im Kino manchmal 1:1 Szenarien auf, die es auch in anderen Disneyfilmen gibt (bestes Bsp. Bärenbrüder). Mag sein, dass das viele andere nicht so sehen, mir jedoch kam es so vor, als wenn die Macher von hier und da und dort aus anderen Disneyfilmen Szenarien "stibitzt" hätten. Kann jetzt leider nicht mehr alle nennen, da es schon zu lange her ist,... Nur das war mir halt vom Film noch in Erinnerung geblieben.
"Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." (Mark Twain)
Benutzeravatar
yije
Forum Admin
 
Beiträge: 44
Registriert: 08.2013
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron